Schweizer Sängerin Scilla Hess singt in „Long Forgotten Road“ für eine andere Klimapolitik und eine bessere Zukunft

Das vergangene Jahr war geprägt von Klima-Katastrophen und Diskussionen darüber. Es war geprägt von den engagierten jungen Menschen der „Fridays for Future” wie Greta Thunberg. Es war geprägt vom Wunsch nach Veränderung und Verbesserung. Dieses Jahr, 2020, wird das Jahr, in dem die Proteste für eine bessere Zukunft größer und größer werden. Und in dem die Menschen hoffentlich aufwachen. Das wird die Schweizer Sängerin Scilla Hess mit all ihrer musikalischen Kraft unterstützen. In ihrer neuen Single „Long Forgotten Road” singt sie über die junge Generation, die die Einzelteile einer nicht mehr intakten Welt aufsammelt. Einer Welt, die ihnen ihre Eltern- und Großeltern-Generationen übergeben. Für den Song arbeitet sie mit der britischen Umweltschutzorganisation Extinction Rebellion zusammen. Gemeinsam werden sie einen Videoclip für den Song produzieren, der zum nächsten Klimastreik am 14. Februar veröffentlicht werden soll.

„Long Forgotten Road” handelt davon, dass junge Menschen lernen müssen, dass nicht alles Schwarz oder Weiß ist, sondern dass es viele Grautöne gibt. Die Grenzen zwischen Richtig und Falsch, deren Bedeutung jeder in der Schule gelernt hat, sind schließlich fließend. Junge Menschen realisieren nach und nach, dass viele Pfeiler unserer modernen Welt auf Lügen und Ausbeutung aufgebaut sind. Sie fürchten, dass ihnen das ihre Zukunft kosten könnte. Scilla Hess thematisiert in „Long Forgotten Road“, dass man nur dann eine Veränderung herbeiführen kann, wenn viele Gleichgesinnte an einem Strang ziehen. Sie müssen sich zusammentun, um gemeinsam für das Richtige zu kämpfen. „Long Forgotten Road” ist der Weg in den Frieden, sie ist der Freiraum in einer Gesellschaft, der Weg in eine bessere Welt.

Wenn Scilla Hess den Klimawandel thematisiert und sagt, dass wir alle gemeinsam dagegen ankämpfen müssen, hat das Strahlkraft. Schließlich ist sie in ihrer Heimat, der italienischen Schweiz, schon ein kleiner Star. Dass ihre Musik von Künstlerinnen wie Amy Winehouse, Etta James, Ella Fitzgerald und Caro Emerald inspiriert ist, spürt man. Sie arbeitet derzeit an den Songs für ihr zweites Album, das im Juni 2020 erscheinen wird, „Long Forgotten Road“ ist auch Teil davon.

Posted in Allgemein.