Wiener Punkrock-Band FLEKS veröffentlicht Video zur zweiten Single „King Of Color TV“

Die Szenerie ist schwarz-weiß, die Sequenzen kurz, die Schnitte schnell, „I‘ll tell you something that you might, you might, you might not wanna hear” erklingt, untermalt von auffälligen Gitarren- und Drum-Sounds. Und schon ist der Zuschauer mitten drin in der Welt von „King of Color TV”, der neuen Single der Wiener Band FLEKS. Er bewegt sich durch Hamburg, an Hotspots wie dem Kiez und der Elphi vorbei, sieht die Stadt durch die Augen von Bassist Max Leitgeb, Drummer Fabian Edelbacher sowie Sänger und Gitarrist Martin Resatz. Plötzlich dominiert Blau, dann Rot, dann wieder Schwarz-Weiß. Wegschauen verboten, Aufmerksamkeit garantiert. Der Plan ist aufgegangen. In „King of Color TV“ geht es um die leicht zu verdauende Kost im Nachmittagsprogramm. Bloß nicht zu tiefgründig soll es sein, bloß nicht zu viel Denkanreiz für das Publikum ... Unbeholfene Dialoge und unprofessionelle Schauspieler inklusive.

Was für die erste Single „Hotshot“ galt, gilt auch für „King Of Color TV“: Immer lauter, höher, weiter und erfolgreicher muss es sein. Genau mit der Reizüberflutung, der wir alle jeden Tag ausgesetzt sind, spielt FLEKS im neuen Song an, verstärkt durch dynamische Schnitte und den Wechsel zwischen Schwarz-Weiß und Farbe. Das dazugehörige Album „Color TV“ erscheint im Mai 2020. „Wir wollen ein Ausrufezeichen setzen. Weg vom Klischee eindimensionaler Rockbands. Um im Zeitalter von riesigen Streaming-Portalen, die Musik im Überfluss anbieten, zu bestehen, ist es wichtig seine Musik abwechslungsreich, reizvoll und auch genreübergreifend zu gestalten“, sagt Sänger und Gitarrist Martin Resatz. „Musikgenres müssen mit der Zeit gehen, um relevant zu bleiben.“ Der Stil von FLEKS deshalb: provokant und reißerisch. Die Band kombiniert die Energie des Punks geschickt mit einer Prise Metal und Pop. „King Of Color TV“ steht symbolhaft für die Wandelbarkeit und Vielseitigkeit der Band.

Posted in Allgemein.