Nordic Light: Die finnische Sängerin Jannike tritt in Buxtehude auf

Sie hat Finnland nach Deutschland gebracht – ganz genau nach Buxtehude. Kurz vor Weihnachten hat das „Nordic Light“ Jannike dasKulturforum am Hafen in Buxtehude erhellt. Im Gepäck hatte sie viele eigene Songs und einige Coverversionen. Als Jannike mit ihrem Produzenten Niklas Rosström die Bühne betrat – er begleitete sie zeitweise am Klavier –, nahm sie direkt ihr Publikum ein. Mit dem nachdenklichen „The Girl in the Picture“, in dem Jannike von sich selbst singt, über die aktuelle Single „At Forever’s End“ bis hin zum bisher unveröffentlichten „Good Morning Early Bird“, einer echten Gute-Laune-Nummer, zeigte sie die ganze Bandbreite ihrer Musik. Dass die Musik der finnischen Pop-Sängerin von Abba inspiriert ist, hört man in ihren Songs deutlich heraus. Doch an diesem Abend zollte sie auch einem anderen ihrer Idole Respekt, der kürzlich verstorbenen Roxette-Sängerin Marie Frederiksson mit dem Song „It Must Have Been Love“, den sie sehr gefühlvoll vortrug.

Und natürlich wurde es pünktlich zum finnischen Lucia-Fest auch weihnachtlich. Ganz  in Weiß und mit dem traditionellen finnischen Lichterkranz auf dem Kopf sang sie nicht nur „We Are The World“, sondern auch ein finnisches Weihnachtslied. Die rund 50 Besucher, einige davon kamen ebenfalls aus Finnland, waren begeistert und belohnten sie mit viel Applaus.

Posted in Allgemein.